Veranstaltungen

Konzerte und Veranstaltungen in unseren Kirchen bzw. Gemeindehäusern*


* Einmietungen anderer Veranstalter. – Unsere eigenen Konzerte finden Sie hier.

Alle angegebenen Termine, Kartenpreise und weiteren Informationen werden uns vom Veranstalter zur Verfügung gestellt und unterliegen nicht unserer Kontrolle. Bitte wenden Sie sich bei Fragen direkt an den entsprechenden Veranstalter.


  • 12.8.2022 – Konzert Capella Dulcis: Gentlemen’s Tour

    12.8.2022, 19.00 Uhr || Friedenskirche

    Das Ensemble „Capella Dulcis“, widmet sich in seinem Schaffen historischen Holzblasinstrumenten und deren vielfältigen Klängen und Charakteren. So auch in seinem Konzert „Gentlemen’s Tour“. In dem etwa einstündigen Konzertprogramm nehmen die fünf jungen Musikerinnen und Musiker das Publikum mit auf eine Rundreise durch das Europa zwischen 1500 und 1750 n.Chr. An der Seite von Heinrich Schütz, aber auch in Gesellschaft illustrer Gestalten wie Julie d’Aubigny wird Europa bereist und die Musik der jeweiligen Epoche und Region erklingt. In der Musik spiegelt sich die stilistische Vielfalt der Zeit und so wird es zum Klang von Dulcianen, Blockflöte, Barockoboe und Barockfagotten ganz gewiss nicht langweilig.

    Der Eintritt ist frei, Spenden sind herzlich willkommen.


  • 17.9.2022 – Konzert Duo GlossArte und das Franz-Kuhn-Posaunenquartett: „Der Atem des Jugendstils“

    17.9.2022, 20.00 Uhr || Michaeliskirche am Nordplatz

    „Der Atem des Jugendstils – Ein Hauch von Romantik“ Musik für romantische Posaune(n) und Orgel aus der Zeit um 1900
    Duo GlossArte: Juan González Martínez – Soloposaune
    Lea Suter – Orgel
    Franz-Kuhn-Posaunenquartett (auf Originalinstrumenten): Juan González Martínez, Cameron Drayton, Tural Ismayilov, Harry Ries

    Tickets unter: www.leasuter.com/duo-glossarte 18 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren kostenlos

    Gemeinhin als Jugendstil, Art nouveau, Modernisme, Fin de siècle bezeichnet, ist vom musikalischen Klang dieser Zeit wenig bekannt. Dass das Duo GlossArte, bestehend aus Lea Suter, der Virtuosin auf historischen Tasteninstrumenten, und Juan González Martínez, dem Spezialisten für historische Posaunen, dies nun gemeinsam mit dem Franz-Kuhn-Posaunenquartett ändern möchte und kann, verdankt sich einem fantastischen Fund: Einem original erhaltenen Satz von vier Posaunen (Alt, Tenor und zwei Bassposaunen) aus den 1920er Jahren, damals hergestellt in der Werkstatt des renommierten Wuppertaler Posaunenbauers Franz Kuhn. Mit der Aufführung von Werken aus der Zeit um die Jahrhundertwende von Friedrich August Belcke, Arno Hansen oder Paul Weschke bis hin zu Tastenspezialisten wie Max Peters auf historischen Posaunen aus der Zeit um 1920 und der historischen Sauer-Orgel bildet das Konzert einen perfekten Gesamtklang.


  • 4.11.2022 – Konzert Dirk Michaelis

    4.11.2022, 20.00 Uhr || Michaeliskirche am Nordplatz

    Karten hier.


  • 12.11.2022 – The songs of Cat Stevens – a tribute performed by the Peace Cats

    The songs of Cat Stevens –
    a tribute performed by the Peace Cats
    12.11.2022, Friedenskirche (Kirchplatz 1)
    20.00 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr

    Karten erhalten Sie an allen Vorverkaufsstellen und online HIER.

    Dieses Tribut Concert ist eine eindrucksvolle Hommage an einen der wohl bedeutendsten Singer-Songwriter der 1960er und 1970er Jahre, Yusuf Islam – berühmt und bekannt als Cat Stevens. Kaum ein Künstler hat mit seiner Stimme im Bereich Folk und Softrock so viele markante Welthits hervorgebracht, welche bis heute allesamt Kultstatus genießen und mittlerweile ohne Zweifel als Evergreens gelten.
    Vier Musiker um den Karlsruher Sänger und Gitarristen Tunc Süzer haben es sich zur Aufgabe
    gemacht Cat Stevens` Titel in einem akustischen Gewand zu interpretieren. Einerseits sehr
    nah am Original, anderseits mit liebevollen, frischen Abwandlungen, ohne dabei den Charakter
    des Titels auch nur annährend zu verkennen. Tunc Süzer singt die Hits von Cat Stevens mit
    Hingabe in einer bemerkenswerten Authentizität und schafft es im gleichen Atemzug jede Zeile
    mit seiner eigenen Note zu versehen.
    Bei The Cat Stevens Story erwartet die Besucher eine Zeitreise in die Welt der Folkmusik und
    des Softrocks der damaligen Zeit. Ein Konzerterlebnis zum Mitsingen und Zuhören – aber
    auch zum Nachdenken und neben Neuem auch Vergessenes wiederzuentdecken. Natürlich
    sind alle Hits wie beispielsweise „Morning has Broken“, „Father and Son“, „Wild World”, „Moon
    Shadow”, „Piece Train” oder gar „Young very Young” vertreten. Die große Anzahl an Hits füllt
    schon fast den ganzen Konzertabend – und dennoch finden weniger bekannte Titel auch Ihren
    Platz im Repertoire der Band, runden so die musikalische Zeitreise ab und erwecken alte
    Erinnerungen auf charmante Art und Weise wieder.
    Tunc Süzer – Gesang und Gitarre
    Sören Jordan – Gitarre
    Michael Quast – Klavier
    Michael Bär – Bass und Gesang
    Marcel Millot – Schlagzeug, Percussion und Gesang
    Weitere Informationen und Termine unter:
    www.thecatstevensstory.de

    Karten erhalten Sie an den Vorverkaufsstellen und online HIER.