Informationen des Kirchenvorstands

An dieser Stelle veröffentlicht der Kirchenvorstand (KV) in Auszügen aktuelle Informationen aus der letzten Sitzung.


Aus der Sitzung vom 7.7.2021

Themen der KV-Sitzung

  • Frau Schleusener berichtet über die Arbeit des Teekellers:
    Vertrauensbildung durch „aufsuchende Hilfe“, Gruppenarbeit im Teekeller, Hilfe für 90 Personen im Winter 20/21, allgemeiner Gesprächsbedarf.
    Es werden pro Jahr etwa 100 Personen erreicht, Corona-bedingt ca. 150
    Beratungsbedarf: Ämter, Seelsorge, Suchtproblematik
    ständiger Bedarf an Schlafsäcken, Isomatten, Kleidung, Konserven – Wurst, Gemüse, Suppenzubereitung, Obst, Süßigkeiten, Haushaltwäsche.
    Hilfe durch Stamm von 5-6 Ehrenamtlern und vielen weiteren Helfern
    Der KV dankt für hervorragende vielseitige und aufopferungsvolle Arbeit.
  • Pfarrerin Deeg und Pfarrer Dr. Günther berichten über die Gottesdienstarbeit der letzten Monate:
    Entscheidung und Abwägen zwischen potenzieller Gefährdung von Menschen und Zuspruch von Trost und Hilfe in schwierigen Zeiten
    Dank an Kantor für kreatives Aufrechterhalten der Kirchenmusik, Dank an alle Gottesdiensthelfer*innen, Dank an Gemeinde für Spendenbereitschaft.
    Beschränkung als Konzentration auf Wesentliches, verschiedene Formen: Wandelgottesdienst, Streaming, verkürztes Format – Prüfen und Beibehalten von alternativen Formen, Übergang zu Wandelabendmahl und Einzelkelch

Beschlüsse

  • Der KV beschließt die neue Gebührenordnung entsprechend der durch den Finanzausschuss eingebrachten Vorlage.
  • Der KV beschließt die Einstellung eines Verwaltungsmitarbeiters zum 1.9.21 zu 100 % Vollzeitäquivalent.
  • Der KV beschließt den Bauantrag „Ersatzneubau Eingang Kita Elsbethstift und Schaffung 2. Rettungsweg Küche“ mit einem Gesamtvolumen von 326.508,00 Euro, davon Eigenmittel aus der Instandhaltungsrücklage in Höhe von insgesamt 75.000,00 Euro.
  • Der KV beschließt eine Umgemeindung aus der Versöhnungs­kirchgemeinde zur Michaelis-Friedens-Kirchgemeinde.

Infos

  • Vorbereitungsgruppe Kanzelreden für 2022/23 hat Arbeit aufgenommen.
  • Jugendpfarrerin G. Markert wurde in der PAX verabschiedet.
  • Die Kirchenvorstände des Schwesternkirchverbunds Michaelis-Friedens- und Sophien-Kirchgemeinde haben am 29.6. gemeinsam 4 Vertreter in die Kirchenbezirks­synode gewählt:
    Sophien-Kirchgemeinde: Antje Arnoldt, Pfarrer Dr. Markus Hein
    Michaelis-Friedens-Kirchgemeinde:   Soenke Junge, Johannes Spenn