Sanierung Michaeliskirche

Spendenkonto

Empfänger: Ev.-Luth. Michaelis-Friedens-Kirchgemeinde
IBAN: DE78 3506 0190 1635 9000 12
BIC: GENODED1DKD
Verwendungszweck Spende zur Sanierung der Michaeliskirche

Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende, die Michaeliskirche dauerhaft zu erhalten!

Der Gohliser Adventskalender ist gegen eine Spende von 10 Euro für die Sanierung der Michaeliskirche erhältlich. weiterlesen

Am 10. Juni 1904 wurde die Michaeliskirche geweiht. Bis auf die Fenster und die ausgebauten Bankreihen unter den Seitenemporen ist die Kirche im Wesentlichen vollständig im Ursprungszustand erhalten. In den über hundert Jahren ihres Bestehens wurden immer wieder behutsame Renovierungsmaßnahmen durchgeführt. Aber der Zahn der Zeit nagt weiter am Gebäude und so sind wieder einige umfangreiche Arbeiten innen und außen notwendig, um das Gesamtkunstwerk Michaeliskirche zu erhalten.

Die Kosten für die geplante Sanierungsmaßnahmen belaufen sich auf ca. 1,5 Mio. €. Neben Fördermöglichkeiten durch die Landeskirche Sachsens und aus Mitteln des Denkmalschutzes werden Eigenmittel von der Gemeinde in Höhe von ca. 450.000 € benötig, die nicht aus den vorhandenen Reserven gedeckt werden können.

1. Phase – Außensanierung

Sandsteinfassade

An den Fassaden der Seitenschiffe sollen die zahlreichen Schädigungen und offenen Fugen in der Natursteinfassade beseitigt werden. Zudem sind die Verankerungen der Sandsteinverblendung mit der tragenden Wand zu überprüfen und die Kupferverblechungen der Fensterbänke zu erneuern.

Fenster

Die großen Fenster mit den Bleiverglasungen im Altarraum und in den Emporen sollen gesäubert, restauriert und mit einer Schutzverglasung versehen werden. Die Fenster in den Seitenschiffen im Erdgeschoss müssen hingegen komplett erneuert und mit Glasscheiben anstelle der im Moment vorhandenen Kunststoffscheiben versehen werden.

Dach

Das Dach soll überprüft und soweit erforderlich instand gesetzt werden.

2. Phase – Innensanierung

Wände und Decken sowie Akustik

Die Wände und Decken sollen malermäßig instand gesetzt werden. Durch das denkmalgerechte Ersetzen der Leinwandbespannungen der Innenwände wird auch die Akustik verbessert.

Fußböden

Die Böden in den Seitenschiffen werden abgesenkt, um die Stufe zu entfernen und die Flächen für Rollstühle befahrbar zu machen. Gleichzeitig ist die Aufarbeitung aller Natursteinböden vorgesehen.

Elektroinstallation für Beleuchtung und Beschallung

Die Elektroinstallationen sind zum Großteil älter als 40 Jahre und müssen komplett erneuert werden. Dabei sollen auch die historischen Leuchten restauriert und ergänzt sowie die große Deckenleuchte im Mittelschiff für eine direkte und indirekte Beleuchtung instand gesetzt werden.

Zudem wird eine moderne Mikrofon- und Lautsprecheranlage installiert werden.

Barrierefreie Toilette

Im Eingangsbereich Ost ist der Einbau einer barrierefreien Toilette geplant.

Stand: Juni 2019

Stand der Sanierung

2017           Mit dem Beschluss des Kirchenvorstandes vom 04.02.2017, fällt der Startschuss für das große Projekt „Sanierung der Michaeliskirche“.

2017/18      Im Rahmen von studentischen Projektarbeiten an der Technischen Universität Dresden werden Teile der Fassaden auf der Ost- und Westseite und Teile des Innenraums von Kirchenschiff und Chorbereich untersucht. Die Arbeiten werden von Prof. Dr.-Ing. Bernhard Weller und Dr.-Ing. Iris Vogt (Technische Universität Dresden, Fakultät Bauingenieurwesen, Institut für Baukonstruktion) sowie von Prof. Dr.-Ing. Thomas Naumann (Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Fakultät Bauingenieurwesen) betreut. Die Ergebnisse werden der Kirchgemeinde im Februar 2018 übergeben.

2018/19      Nach erfolgter Vorplanung werden die Gesamtkosten für die Sanierungsmaßnahmen auf 1,4 Mio. € (Stand: Januar 2019) geschätzt.

2019           Die Entwurfs- und Genehmigungsplanungen für die Sanierung der Außenfassade und des Dachs werden erstellt. (LP 3 und 4)

Arbeitsgruppe „Sanierung der Michaeliskirche“

Für die Unterstützung des Bauausschusses der Gemeinde hat sich eine Arbeitsgruppe „Sanierung der Michaeliskirche“ gebildet. Sie besteht aus Mitgliedern des Kirchenvorstandes und engagierten Gemeindemitgliedern, denen die Sanierung der Kirche ein wichtiges Anliegen ist. Die Gruppe unterstützt den Bauausschuss bei allen Themen der Sanierung, beispielsweise bei Fragen zu den Sanierungsarbeiten, zum Denkmalschutz und zu Nutzungsanforderungen. Gleichzeitig betreibt die Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit und wirbt Spenden ein.

Wir freuen uns, wenn auch Ihnen die Sanierung der Michaeliskirche ein wichtiges Anliegen ist und Sie die Arbeitsgruppe durch Ihre Mitarbeit unterstützen möchten. Sie erreichen uns über das Gemeindebüro oder per E-Mail unter michaelissanierung@mail.de

Ich unterstütze die Sanierung der Michaeliskirche