Prävention von (sexueller) Gewalt

In unserer Gemeinde leiten haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Gruppen und Kreise, in denen persönliche Nähe und Gemeinschaft wichtig sind. Die Gruppenleiter übernehmen in vielfacher Weise Verantwortung für das Wohl der ihnen anvertrauten Mädchen und Jungen, wobei es ein Ziel der Gemeinde und eines jeden Mitarbeiters ist, Kinder und Jugendliche so zuverlässig wie möglich vor sexueller und jeglicher anderer Gewalt zu schützen und ihnen einen sicheren Ort zu bieten. Täter/-innen sollen in der Kinder- und Jugendarbeit keinen Platz haben. Dafür wurde in unserer Gemeinde ein Verhaltenskodex festgelegt, der eine Selbstverpflichtung zum respektvollen und Grenzen achtenden Umgang in diesem Arbeitsfeld einschließt. Des Weiteren wurde ein Handlungsleitfaden installiert, der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern  und Mitarbeiterinnen ermöglicht auf Verdachtsfälle und Betroffene angemessen zu reagieren. Eine klare Positionierung zum Kinderschutz, ein Klima von offener Auseinandersetzung mit dem Thema sowie Transparenz und Sensibilisierung tragen maßgeblich zur Qualität unserer Arbeit bei. Dadurch können sich Kinder und Jugendliche sowie haupt- und ehrenamtlicher Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen hier wohl und sicher fühlen.