Strukturreform

Allgemeines

Der Kirchenvorstand unserer Gemeinde hat im Januar 2017 eine Arbeitsgruppe gebildet, die sich mit Fragen der Strukturreform im Blick auf unsere Gemeindesituation beschäftigt. Kontakt: Pfarrer Dr. Ralf Günther (ralf.guenther@evlks.de)

Von der Landeskirche gibt es verschiede Materialien, Arbeitshilfen, Beschlüsse und Modellbeschreibungen, die unter den folgenden Links zu finden sind.

Historie

Juli 2018: der „Strukturbrief Nr. 14“ ist erschienen und ist hier komplett zu lesen.

Aus dem Inhalt:

  1. To-do-List – Gesprächsprozess in der Region gestalten
  2. Externe Beratung – Finanzierungszusagen von Landeskirche und Kirchenbezirk
  3. Präsentation zum Leipziger Weg – online verfügbar
  4. Regionaldialog – Vorstellung des Stellenplans in den Steuerungsgruppen der Regionen

April 2018: Landessynode beschließt „Kirchengesetz zur regionalen Zusammenarbeit von Kirchgemeinden, Kirchgemeindebünden, Kirchspielen und Schwesterkirchverhältnissen“

Die Landessynode beschließt auf ihrer Frühjahrssynode vom 13.-16. April 2018 den Entwurf für ein „Kirchengesetz zur regionalen Zusammenarbeit von Kirchgemeinden, Kirchgemeindebünden, Kirchspielen und Schwesterkirchverhältnissen“. Damit werden mehr Modelle als anfangs geplant ermöglicht, der Prozess der Reform aber festgeschrieben. Nun wird im Kirchenbezirk eine Empfehlung für die Strukturen erarbeitet.

Herbst 2017: Diskussionsveranstaltungen in verschiedenen Kirchenbezirken

Im Herbst 2017 fanden sechs regionale Diskussionsveranstaltungen statt, in denen die Möglichkeiten und Notwendigkeiten vor Ort in den Blick kommen sollten.

April 2017: Landessynode beschließt Entscheidungsfindungsprozess

Die Reichweite dieser Vorgaben und das Fehlen einer breiten Diskussion von möglichen Alternativen in den Gemeinden und Kirchenbezirken haben zu nachdrücklichem Protest geführt. Daraufhin hat die Landessynode am 2. April 2017 beschlossen, einen einjährigen Prozess zur Entscheidungsfindung anzustoßen. Dabei sollen verschiedene Modelle verglichen werden, um im Frühjahr 2018 eine gut begründete Entscheidung für den zukünftigen Kurs der Strukturreform bis zum Jahr 2040 zu treffen.

Die Beteiligung von Gemeinden und Gemeindegliedern ist ausdrücklich gewünscht!

Oktober 2016: Landeskirche veröffentlicht Strategiepapier

Am 17. Oktober 2016 hat die Kirchenleitung unserer Landeskirche dem Strategiepapier „Kirche mit Hoffnung in Sachsen“ zur Strukturreform bis zum Jahr 2040 zugestimmt (http://www.evlks.de/doc/Kirche_mit_Hoffnung_in_Sachsen.pdf). Darin wird die Verringerung der Gemeindeglieder in der Landeskirche bis 2040 insgesamt um 40% von heute knapp 700.000 auf dann 415.000 prognostiziert. Entsprechend der geringeren Mitgliederzahl sollen 2020 und 2025 die Stellen der Hauptamtlichen reduziert werden. Außerdem sollen schon jetzt durch Zusammenlegung deutlich größere Gemeinden und Gemeindeverbünde entstehen, um für die Hauptamtlichen Vollzeitstellen und die Zusammenarbeit in einem größeren Team zu ermöglichen.