„Du bist schön! Körper und Seele stärken“

Du bist schön! Körper und Seele stärken.

Projekt zur Stärkung von Selbstbewusstsein und Sozialkompetenz für sozial benachteiligte Menschen

Der TeeKeller Quelle gibt wohnungslosen und sozial benachteiligten Menschen einen Raum zur Begegnung, menschlichen Halt und fach­liche Hilfe, damit sie ihre Chance auf ein er­fülltes, selbstständiges Leben umsetzen können.

Die Gründe für die sozialen Schwierigkeiten unserer Gäste sind fehlendes Selbstwertgefühl und ein fehlendes zuträgliches soziales Netz. Die Aufgabe des TeeKellers besteht darin, sie aus ihrer Isolation zu holen und sie durch eine helfende Beziehung zu ermutigen, weiter­führende Hilfen anzunehmen.

Beim Gottesdienst zu Beginn der Fastenaktion „Du bist schön. Sieben Wochen ohne Runter­machen“, der am 22.2.15 vom ZDF übertragen wurde, sammelte die Gemeinde für unser Projekt etwas mehr als 700 € und eine Spende der Regionalbischöfin Frau Breit-Kessler von 1000 € ein. Die Spende kam den TeeKeller-Gästen in unterschiedlichen therapeutischen und Wellness-Veranstaltungen zu Gute.

Konkret geschah das mit Hilfe von …

… Systemischer Therapie mit Christian Mundt

Christian Mundt, systemischer Therapeut, erklärte sich bereit, den TeeKeller bei dem Projekt „Du bist schön“ zu unterstützen. Die systemische Therapie betrachtet familiäre Prägungen als Ursache psychischer Störungen. Einmal monatlich haben die TeeKeller-Gäste die Mög­lichkeit, durch die Fragen des Therapeuten die Ursachen ihrer persönlichen Schwierigkeiten zu erkunden und sich Klarheit über ihre Wünsche und Ziele zu verschaffen.

… Atemtherapie mit Karin Meinzer

Seit Mai ist Frau Meinzer mit Hilfe von Atemtherapie dabei, den TeeKeller-Gästen zu verbesserter Wahrnehmungsfähigkeit sowie körperlichem und seelischem Wohlbefinden zu ver­helfen. Auch hier wird die Fähigkeit der Teilnehmer geschult, über das eigene Befinden zu reflektieren, Veränderungen wahrzunehmen, zu lernen, sich selbst etwas Gutes zu tun – kurz: „spürsam“ zu werden. Frau Meinzer baut derzeit eine atemtherapeutische Praxis auf und ist für nähere Informationen unter 0178/ 5581150 erreichbar.

… Friseur

Seit März schneidet Franzi in regelmäßigen Abständen den Gästen des TeeKellers die Haare.

… Massagen

Die Massagerie „Wirbel für Wirbel“ (0341/3 08 56 88 Frau Hartz) ermöglichte interessierten TeeKeller-Gästen zu einem fairen Preis Fußreflexzonen- und Hot-Stone-Massagen. Die von der Kirchgemeinde beschenkten Gäste berichteten begeistert vom spürbaren Nachlassen ihrer Schmerzen und anderer körperlicher Beschwerden. Sie erinnern sich gern an diese Wohltat.

… Ergotherapie

An drei TeeKeller-Abenden im Juni spürten Frau Niederberger vom BLICKWECHSEL, der Praxis für Ergotherapie und die Gäste des Teekellers mit Hilfe unterschiedlicher Methoden dem Thema „Du bist schön“ nach.

Zuerst ging es darum, Schönheit zu fühlen. Am zweiten Abend erstellte jeder mit Hilfe von Bildern aus Illustrierten eine Collage, die zeigte, was er in seinem Leben, seiner Phantasie oder seiner Umgebung schön findet. Es zeigte sich: Was ich schön finde, ist mir auch be­sonders wichtig im Leben. Das ist wohl der Grund, warum „Geschmäcker so verschieden“ sind. Der dritte Abend erfragte, wie der Raum aussieht, in dem ich mich geborgen fühle. Was macht ihn schön? – Das haben wir dann aus Ton geformt: Dabei entstanden ein Baum, ein Tischler-Werkbank, ein Plattenspieler, ein Elefant, eine Marienfigur, eine Kugel, ein Schild­kröte und ein Reifen. Die drei Abende haben die Wahrnehmung der Schönheit unserer Um­ge­bung und persönlicher Vorlieben zu Tage gefördert.

Im Moment sind wir auf der Suche nach einem Typberater für Bekleidung. Drei Frauen und vier Männer, die Gäste des TeeKellers sind, haben Interesse angemeldet. Wer kann uns unter­stützen?

Wir danken all‘ denen auf diesem Wege sehr herzlich, die unser Projekt „Du bist schön. Kör­per und Seele stärken“ mit ihrer Spende, ihren Ideen, ihrem fachlichen Know-how und En­ga­gement unterstützt haben. Wir haben viel Freude an den Veranstaltungen und Therapien ge­habt und fühlen uns schon sehr viel schöner!

Leipzig, im November 2015

Gerit Schleusener