Ausstellungseröffnung „Wohnungslose im Nationalsozialismus“

07.07.2019 - 31.08.2019 Den ganzen Tag
Michaeliskirche, Nordplatz 14
Address: Michaeliskirche, Nordplatz, Leipzig, Deutschland

Wohnungslose im Nationalsozialismus – eine Ausstellung der BAG Wohnungslosenhilfe e.V. zum Gedenken an die wohnungslosen Männer und Frauen, die in der Zeit der nationalsozialistischen Diktatur als sogenannte „Asoziale“ verfolgt worden sind.

Ausstellungseröffnung: am 7. Juli nach dem Gottesdienst

Wie viele Bettler und Landstreicher, ab 1938 auch als „Nichtsesshafte“ bezeichnet, in Konzentrationslager eingeliefert wurden, lässt sich nicht genau feststellen. Experten schätzen die Zahl auf über 10.000. In der Ausstellung werden u.a. folgende Themen aufgegriffen: Weltwirtschaftskrise, Bettlerrazzia 1933, Arbeitshäuser, Rassenhygiene, Zwangssterilisation, „Asoziale Großfamilien“, Kontrolle und „geordnetes Wandern“, „Aktion Arbeitsscheu Reich“, „als asozial ins Konzentrationslager“.

Die Ausstellung ist im Rahmen der Offenen Kirche i.A. täglich von 15-18 Uhr bis Ende August zu besichtigen.